Seesegeln

Vermessung

Vermessungsaufwand und Kosten
Zum Erhalt des ORC Club-Messbriefs sind lediglich die Segelvermessung durch einen Segelmacher/Vermesser sowie einige wenige Riggdaten erforderlich. Alle weiteren Daten können aus Prospekten, Werft- und Eignerangaben sowie Fotos ermittelt werden.

Bei Serienyachten werden gegebenenfalls bereits vermessene Schwesterschiffe, bei Einzelbauten ähnliche Rümpfe aus der ORC-Datenbank zugrunde gelegt. Die meisten Segelmacher sind vom DSV zum Vermessen ihrer Segel lizenziert, somit beschränkt sich der Aufwand für den Eigner auf das Zusammensuchen der erforderlichen Dokumente und gegebenenfalls auf das Schießen einiger Fotos sowie das Messen einiger Größen am jeweiligen Decks- und Rigg-Layout.

2014 betragen die Kosten für die Erstausstellung eines Messbriefes 75,- Euro.

Der Messbrief ist jeweils bis zum Jahresende gültig und kann danach verlängert oder in einen vollgültigen ORCi-Meßbrief umgewandelt werden, wenn die dafür erforderlichen Vermessungen erfolgt sind. Die jährliche Erneuerung kostet 70,- Euro.

Ausführliche Informationen und Antragsformulare für den ORC Club-Messbrief sind in der DSV-Geschäftsstelle (Tel: 040-632 00 964, Fax: 040-632 00 928, E-Mail: technik@dsv.org) erhältlich sowie im Internet unter www.dsv.org und beim ORC unter www.orc.org.

zurück

Regatta Vereinigung Seesegeln e.v. ·Bötelkamp 33 · 22529 Hamburg · Fax: 040-303 823 96 · info@rvs-seeregatten.de | Impressum | Datenschutz